„Medienpreis Parlament“ – Jury-Berufung von „Don Alphonso“ in der Kritik

Don Alphonso ist in die Jury des Medienpreises des Bundestags aufgenommen worden und hat sie damit auf Jahre diskreditiert. Nun ist ein Beitrag im DLF darüber erschienen und auch ich sage dazu ein paar Worte.

Seemann: „’Don Alphonso‘ ist definitiv einer, der, vielleicht nicht wörtlich ‚Lügenpresse‘ ruft, aber trotzdem ständig dieses Narrativ bedient, dass die Presse eben lügen würde. Und zwar dann, wenn sie nicht seinen Vorstellungen entspricht.“

Quelle: „Medienpreis Parlament“ – Jury-Berufung von „Don Alphonso“ in der Kritik


Mit passivem Einkommen zur finanziellen Freiheit | Wissen | SWR2 | SWR.de

Schöne und kritische Sendung über den Internettrend „Passives Einkommen“, bei der ich auch etwas zu sagen durfte.

Das Ziel: Ein Unternehmen aufbauen, bei dem man eine Arbeit nur einmal erledigt, aber mehrmals dafür bezahlt wird – durch passives Einkommen. Glaubt man den Propheten und Missionaren des Passiven Einkommens im Internet, klingt das alles spielerisch einfach und leicht. Zu ihnen gehört der US-Amerikaner Tim Ferris. Sein Buch „Die Vierstundenwoche – mehr Zeit, mehr Geld, mehr Leben“ wurde zum Weltbestseller. Inzwischen haben etliche Bücher die „finanzielle Freiheit“ im Titel, zehntausende Seiten im Internet ve

Quelle: Mit passivem Einkommen zur finanziellen Freiheit | Wissen | SWR2 | SWR.de


Das Internet gleicht London im späten 19. Jahrhundert | Im Gespräch mit Michael Seemann (Otherwise Network) | M i MA

Habe Indre Zetzsche ein Interview zum Otherwise Network und anderen Themen der Digitalisierung gegeben.

Was wir heute im Internet sehen gleicht eher den Metropolen des späten 19. Jahrhunderts wie zum Beispiel London. London ist mit der Industrialisierung wahnsinnig schnell gewachsen und die Strukturen und kulturellen Praktiken konnten nicht mithalten. Es gab noch kein Bewusstsein für Umweltverschmutzung, kein Verbot von Kinderarbeit, kaum organisierte Arbeiterschaften und alle traten sich auf die Füße und gingen sich auf die Nerven. Und ähnlich wie es damals zu Gegenbewegungen gekommen ist, die die Industria

Quelle: Das Internet gleicht London im späten 19. Jahrhundert | Im Gespräch mit Michael Seemann (Otherwise Network) | M i MA


Wie gehst du mit deinen Daten um? – Goethe-Institut

Habe vor einiger Zeit ein Quiz zur persönlichen Datensicherheit für das Goethe-Institut entwickelt, dass man zum Datenschutztag nun spielen kann.

Wie verhältst du dich im Netz, wenn es um deine Daten geht? Eher vorsichtig? Eher sorglos? Oder ausgewogen und pragmatisch? Finde es heraus!

Quelle: Wie gehst du mit deinen Daten um? – Goethe-Institut


Wie tribal ist unsere Welt? – WDR 5 Politikum Gespräch – WDR 5 – Audio – Mediathek – WDR

Ich war im Interview bei WDR5 und habe was zu Tribalismus erzählt.

Der Begriff „Tribalismus“ hat Konjunktur. Nicht zuletzt das Netz spalte die Gesellschaft in verfeindete Stämme, so die Analyse. Sie hilft uns politische Debatten besser zu begreifen, meint Kulturwissenschaftler Michael Seemann.

Quelle: Wie tribal ist unsere Welt? – WDR 5 Politikum Gespräch – WDR 5 – Audio – Mediathek – WDR


Lakonisch Elegant – #14 Menschen, die auf Vögel starren – brauchen wir Twitter noch?

Der Rückzug Habecks aus Twitter hat einen enormes Rauschen im Blätterwald ausgelöst, mit dem niemand rechnen konnte. In diesem Podcast wird allerdings eine breitere Perspektive aufgezogen und gefragt, wie wichtig oder unwichtig Twitter und Social Media nun wirklich sind, für die politische Öffentlichkeit. Neben Margarete Stokowski und Schlecky Silberstein durfte auch ich meine Meinung dazu kundtun.

Zu den diversen Empörungsspiralen und der Frage, ob Twitter unsere Kommunikation verändert, sagt Seemann, er glaube, „dass wir auch Mechanismen und Techniken finden werden, unsere Emotionen zu kontrollieren, wenn wir Twitter nutzen oder Social Media“. Seemann spricht von einer „Transitionsphase“, was die Bedeutung von Social Media für den politischen Diskurs betrifft.

Quelle: Lakonisch Elegant – #14 Menschen, die auf Vögel starren – brauchen wir Twitter noch?


Digital ist besser? Wie Blockchain, Big Data und Co unser Leben verändern – Dossier Politik | BR Podcast

Ich hatte ja, die Hoffnung, dass Blockchain für 2019 abgemeldet ist, aber wie das so ist mit der Politik. Sie wurde die letzten zwei Jahre von Lobbyisten belatschert und jetzt kommen die „Blockchain-Strategien“ auf den Tisch. Und nun auch in Bayern, weswegen ich mal wieder angefragt wurde, das zu kommentieren. Hier sehr spät in der Sendung, so ab Minute 45. Aber ihr kennt das ja.

Blockchain soll die Welt gerechter, transparenter und sicherer machen. Banken, Notare und andere Mittelsmänner bei Geschäftsabschlüssen sollen überflüssig werden. Kann das funktionieren?

Quelle: Digital ist besser? Wie Blockchain, Big Data und Co unser Leben verändern – Dossier Politik | BR Podcast


Backstage Talk | Zündfunk Netzkongress 2018 : Michael Seemann: Bye Bye, Kapital? Digitale Wirtschaft geht anders

Ist der Kapitalismus schon vorbei und wir haben es nur noch nicht gemerkt? Michael Seemann bescheinigt ihm mindestens eine tiefe Identitätskrise, denn zentrale Begriffe wie Kapital und Profit, Konkurrenz und Arbeitskraft werden in der digitalen Gegenwart zunehmend sinnlos. Wohin führt das?

Quelle: Backstage Talk | Zündfunk Netzkongress 2018 : Michael Seemann: Bye Bye, Kapital? Digitale Wirtschaft geht anders