Stuff

So langsam werde ich wieder produktiv und es kommen Dinge dabei raus.

1. Auf der SIGINT habe ich ja einen Talk über die Streitkultur im Netz gehalten. Der ist nun als Video raus.

Hier hatte ich die Links gesammelt.

2. Für die taz wurden ich und einige andere gefragt, ob wir es für eine töfte Idee halten, dass sogenannte „Bürger“ nun sogenannte „Datenhygiene“ praktizieren sollen.

3. Derweil wollte ZEIT Online von mir wissen, wie man als Post-Privacyler mit der Welt seit Snowden umgeht. Und obwohl sich mein Verhalten nur wenig verändert hat, konnte ich einige Zeichen zusammenschreiben. Dazu habe ich noch ein paar weitergehende Überlegung auf ctrl-verlust verbloggt.

4. Zu meinem Geburtstag habe ich von Freunden eine 23andme-Analyse geschenkt bekommen und außerdem war @mntmn aka Lukas F. Hartmann zugegen, der mir eine krasse Story darüber erzählte. Ich überredete ihn erfolgreich, sie für ctrl-verlust aufzuschreiben. (Meine eigenen Ergebnisse habe ich noch nicht, werde aber zu gegebener Zeit natürlich berichten.) Ich habe im Zuge dessen gleich eine neue Kategorie eingeführt: „Algorithmenkritik“. Dort würde ich gerne kompetente und konkrete Algorithmenkritik sammeln. Wer also was hat, gerne her damit!

5. Ich wurde von den Medienfischen zu Prism und die Öffentlich Rechtlichen interviewt, das Video gibt es hier:

6. Ach ja, wie ich im Zeitartikel schrieb, bin ich nun zunehmend auch verschlüsselt erreichbar. Wer mir also furchtbar vertrauliche Dinge anvertrauen will, kann sowohl per PGP oder S/MIME mit mir verschlüsselt kommunizieren. Daten dazu stehen im Impressum. Freunde bekommen auf Anfrage gerne auch meine Threema-ID. 😉


8 Gedanken zu “Stuff

  1. Welches Protokoll nutzt Threema denn und wie nutzt man das auf etwas anderem als einem Gerät mit iOS oder Android?

  2. Podcast nicht angehört, keine Zeit gerade. Nach erstem Überfliegen der Podcast-Seite: Zentraler Dienst mit proprietärem Protokoll nur iOS und Android-Option. Sieht nach Hipsterscheiße aus.

  3. Ja … und die Nachrichtenübermittlung macht sicher TCP. Durchaus richtig so, die Crypto nicht selbst zu schreiben – aber offene Protokolle (etwa PGP über XMPP) existieren.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.