Und noch ne Ankündigung

Relativ kurzfristig reingekommen (eben gerade) ist eine Anfrage von dradio.wissen. Allerdings nicht zu meinem nicht gesendeten Verlegerrant, sondern zum leidigen Radiergummi-Thema.

Ich soll dort eine Stunde lang mit Falk Lüke streiten und da wir immer schon mal vor hatten, uns zu prügeln, habe ich da mal spontan zugesagt. Außerdem ist es eine gute Übung für Sonntag und ist sogar themenverwandt.

Also, Samstag, 15. Januar – 11:05 dradio.wissen einschalten.


4 Gedanken zu “Und noch ne Ankündigung

  1. Der Mann hat vollkommen recht:
    „Blogger verfassen Blogs: Aufsätze, Eintragungen, Kommentare, alles. Blogger sind immer schlau. Aber viele von ihnen leiden darunter, dass sie nur für eine Handvoll Gleichgesinnter schreiben, wohingegen Zeitungen über ein großes Publikum verfügen. Deshalb behaupten sie: Wir, die Blogger, stehen für Zukunft; Zeitungen sind von gestern. Was Blogger nicht wahrhaben wollen: Das Internet hat sich, via Facebook und Konsorten, zur übelsten Entprivatisierungsmaschine seit den östlichen Geheimdiens­ten entwickelt. Bei Zeitungen bleiben Stuss & Schund auf Reservate beschränkt (Boulevard, Yellow etc.). Im Internet wird Entblößung zum Daseinsgrund. Alles scheint gleich verfügbar, das Schöne wie das Schlimme. Die Freiheit des Internets hebt sich selbst auf, weil sie keiner Einschränkung unterliegt. So wird das Internet zum Symbol für das unbesiegbare Nichtbescheidwissen der Masse. Die Blogger aber, statt darüber klagen, arbeiten sich an Zeitungen ab – ihrem Leitmedium, immer noch.“
    —Detlef Hartlap, Chefredakteur prisma

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.