Linkliste zur Alt-Right

Seit Trumps Wahlsieg beschäftige ich mich ziemlich eingehend mit der Alt-Right-Bewegungen und allem, was da so drumrum passiert ist. Ich habe den Eindruck die letzten Jahre etwas verpasst zu haben, das direkt in meinem thematischen Vorgarten passiert ist und dessen Auswirkungen wir nun schlagartig zu spüren bekommen. Das sichtbarste Zeichen ist, dass mit Steve Bannon der wahrscheinlich wichtigste Kopf im Weißen Haus aus dieser Szene kommt.

Ich habe also das Gefühl, dass ich etwas Wesentliches nicht mitbekommen habe, also habe ich nachgesessen und viel gelesen. Herausgekommen ist dabei zunächst die Serie „Das Regime der Demokratischen Wahrheit“, in der es eigentlich um einen anderen Aspekt geht, der sich aber nach und nach immer tiefer in die Analyse der Alt-Right hineinbegeben wird. (Teil I, Teil II, Teil III … to be continued … – und jetzt auch leicht überarbeitet auf Riffreporter.)

So langsam habe ich das Gefühl einen Überblick zu haben, was wie zur Alt-Right dazugehört und wo die ideologischen Linien verlaufen. Und weil ich ja nicht so bin, habe ich mal eine kommentierte Linkliste erstellt, von Texten, die mir weitergeholfen haben.

Die Liste ist alles andere als vollständig, aber als Überblick vielleicht hilfreich. Man merkt sicher auch, dass ich einen Schwerpunkt auf die netzkulturellen Strömungen der Alt-Right gelegt habe, der nicht repräsentativ sein muss. Der richtig harte Nazi-Teil ist etwas unterrepräsentiert, wie auch der esoterische Ansatz. Die Richard Spencer-Ecke scheint mir aber nicht viel neues zu beinhalten, sondern ziemlich mit dem kongruent zu sein, was wir in Europa unter Nouvelle Droite und der Identitären Bewegung kennen.

Überblick zur Alt-Right

  • Fangen wir erstmal mit diesem großartigen Vortrag von Florian Cramer an. Geschlagene zwei Stunden, die sich aber von Anfang bis Ende lohnen.

  • Der beste Überblicksartikel ist dieser hier. Er enthält auch eine hilfreiche Karte, die die verschiedenen Strömungen kartiert.
  • Manchmal kann es sinnvoll sein, die Rechte über sich selbst reden zu lesen. Milo Yiannopoulos hat einen wirklich lesenwerten Überblick auf Breitbart über die Bewegung veröffentlicht, den ich aus offensichtlichen Gründen nicht aktiv verlinken will: http://www.breitbart.com/tech/2016/03/29/an-establishment-conservatives-guide-to-the-alt-right/
  • Dieser Dailywire-Artikel ist quasi eine Antwort auf Milos Artikel und entsprechend kritischer.
  • Eine allgemeine, tiefgehende, wissenschaftliche Ressorce zur zur rechten Szene allgemein bietet das Namensverzeichnis des Southern Powerty Law Center

Steve Bannon

Steve Bannon ist natürlich der interessanteste (und derzeit mächtigste) Kopf. Über ihn ist viel geschrieben worden. Ich habe mich vor allem darauf konzentriert, was Bannon so denkt, ideologisch.

  • Portrait über ihn in der NYTimes.
  • Was Bannon so liest.
  • Die Theorie des Fourth Turning, die zentral für Bannons Denken ist.
  • Historisch spannend: Bannon interviewt Trump als er noch nicht in die Kampagne involiert war. (2. nov. 2015): http://www.breitbart.com/2016-presidential-race/2015/11/02/exclusive-full-breitbart-news-daily-interview-with-gop-frontrunner-donald-trump/
  • Bannon himself als Gast im Breitbart-Podcast als er dann Trumps Campaign Manager war: http://www.breitbart.com/radio/2016/11/02/trump-campaign-ceo-stephen-k-bannon-speaks-with-breitbart-news-daily-to-celebrate-show-anniversary/
  • The Camp of the Saints – ein französischer Roman aus den 70ern, der zum kulturellen Ankerpunkt in der Immigrationfrage in der neuen Rechten wurde und ebenfalls für Bannon wichtig ist.

4Chan – Trolling Culture

4Chan oder allgemeiner die Trolling-Culture spielt eine wesentliche Rolle bei der Alt-Right. Personell, aber vor allem strategisch.

The_Donald / TheRedPill

Reddit spielte neben 4Chan (und 8Chan) eine wesentliche Rolle bei der Entstehung der Alt-Right. Einerseits mit r/The_Donald. Das ist ein Subreddit, in dem sich Trumpsupporter im Netz fanden und gegenseitig anstachelten. Mit diesem Subreddit eng verbandelt ist eine ältere Community: r/TheRedPill. Eine wilde Mischung aus Trollen, Pickup-Artists, Rassisten, die aber eine richtige (verschwörungstheretische) Ideologie entwickelt haben.

Neo-Reactionism/Dark Enlightenment

Wenn die Alt-Right sowas wie die netzgewordene konservative Revolutuion ist, dann ist das Neo-Reactionary-Movement sowas wie der George-Kreis. Klein, fein, hoch intellektuell und mit großem Einfluss auf die Alt-Right-Bewegung, ihr aber nicht direkt zugehörig. Allein dass Peter Thiel, der einflussreiche Silicon Valley Investor ein Adept ist, macht die Sache relevant. Es ist wohl die spannenste Seite der Alt-Right und mit Abstand die intellektuell anspruchsvollste.

Infowar/Stromfront/KKK/1488er

Wie gesagt, zu den fringigen Verschwörungsloonies, den Esotherikern und den harten Nazis hab ich nicht so viel.

Related

Passt nirgends richtig rein, ist aber auch wichtig.

Wenn ihr selbst gute Artikel gelesen habt, gerne in den Kommentaren ergänzen.


4 Gedanken zu “Linkliste zur Alt-Right

  1. Jon Ronson, ein ziemlich cooler Gonzo-Journalist, hat auch ein schönes kleines E-Book über die Alt-Right und die Trump-Kampagne geschrieben: http://www.jonronson.com/elephant.html

    Jon Ronson hat auch schon in den 2001 ein Buch über Extremisten veröffentlicht, Them, in dem er noch vor dem 11. September ’01 mit Extremisten redete. Darin kommt auch schon Alex Jones vor, der KKK und viele der Verschwörungstheorien, die gerade immer mehr wachsen, bevor es große soziale Netzwerke gab, die ihnen die Kommunikation erleichterte.

  2. Danke! Sowas hab ich die ganze Zeit gesucht. Hab genau das gleiche Gefühl. Hier fehlt(e) eine grundlegende Einordnung, und zwar gerade im Hinblick auf die Netzkultur.

  3. Danke für die Zusammenfassung, das ist wirklich eine interessante Linkliste.

  4. Pingback: ruff linkage 201711

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.