Neulich auf dem Sinai

Rockstar: AAAAAANWAAAAAALT!
Anwalt: Ja?
Rockstar: Sehe er sich das an! Was treiben die Schergen da unten?
Anwalt: Nun, das sind Deine Fans. Die feiern eine Party.
Rockstar: Ich gebe doch gerade gar kein Konzert. Wie können die einfach so ohne mich feiern?
Anwalt: Nun, sie haben sich ein Bootleg gemacht und feiern jetzt damit.
Rockstar: Das geht doch nicht! Ich bin der Rockstar! Sie haben gefälligst MICH zu feiern. MICH und niemand anderes! Und schon gar keine billige Kopie. Wo kommen wir denn da hin? Nachher hat jeder seinen Rockstar bei sich zu hause und ich bin völlig überflüssig oder was? Nachher tauschen die mich noch untereinander. Das ist doch illegal! Da muss es doch Gesetze gegen geben.
Anwalt: Nun ja. Also ähh.. ne. Gesetze gibt’s da keine gegen.
Rockstar: Na dann müssen wir halt welche machen! Schick mir die Zypries hoch. Zum Diktat! Aber flott!
Anwalt: Also die Zypries, die ist leider noch nicht geboren. Und Gesetze gibt’s so eigentlich noch gar nicht richtig. Wir leben doch noch im Zeitalter des absoluten Rock n’ Roll.
Rockstar: WAS! Na, dann nimm mal Schreibblock und Bleistift. Also …
Anwalt: Gehen auch Steintafeln?
Rockstar: Meinetwegen. Also: Punkt 1. „Rockstar“ (TM) ist ab jetzt ein geschützter Begriff! Den darf nur ICH verwenden. Nur ich bin der Rockstar (TM), damit das klar ist. Es kann nur einen Rockstar geben.
Anwalt: Hab ich.
Rockstar (TM): Punkt 2: Es darf keine Kopien von mir geben. Ich bin urheberrechtgeschützt, und wer mich versucht nachzubilden oder zu kopieren den, den werde ich … na du weißt schon.
Anwalt: Hab ich.
Rockstar(TM): Außerdem sollen die Leute sich gefälligst besser benehmen! Das ist ja nicht auszuhalten da unten.
Anwalt: So von wegen sich nicht die ganze zeit über töten und so?
Rockstar (TM): Genau. Naja, und kannst bei der Gelegenheit ja auch so n paar Gutmenschenfloskeln rein schreiben. Kann ja nicht schaden. So dass ich gegen Aids bin und so. Lass dir was einfallen. Und dann bring das den Leuten das und hämmer es ihnen ein. Und mahn sie ab. Sonst werden sie von den Saalordnern ins Fegefeuer geworfen, oder so was.
Anwalt: Wird gemacht.

Und so stieg Moses hinunter zu seinem Volk, das um das goldene Kalb tanzte und mahnte sie alle wegen Vertoßes gegen das Urheberrecht ab.


2 Gedanken zu “Neulich auf dem Sinai

  1. Danke 🙂
    Ich frag mich nur, ob du der einzige bist, ders kapiert hat.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.