Sowas alles

Witzig, wie auf einmal das Thema Kontrollverlust/Post-Privacy in aller Munde ist, dank der Spackeria. Auf CRTL-Verlust habe ich meine Einschätzungen dazu mal aufgeschrieben.

* * *

Ebenso habe ich schon bei unserem letzten Podcast wmr19 auf auf die Spackeria hingewiesen. Apropos Podcast. Max und ich machen uns selbstständig. Mit anderen Worten: wir sparen auf eigenes Equipment. Das ist alles furchtbar teuer, weswegen wir zu Spenden aufgerufen haben. Das wird alles zwar trotzdem nicht reichen und wir werden wohl oder übel was drauf legen müssen, dennoch würden wir uns über jede Spende freuen.

* * *

Und dann noch eine Ankündigung:

Nächste Woche bin ich wieder mal in Köln. Diesmal auf einer Konferenz. Auf dem World Business Dialogue, einer Art studentisch organinisiertem Weltwirtschaftsforum sitze ich auf einem Pannel zu dem Thema: „Modern Communication- The βετα Way to Talk„. Ist also ein englischsprachiges Pannel, was mich etwas ängstigt, denn mein Englisch ist so … naja.

Und das auch noch mit so wichtig, mega-wichtigen Leuten wie Dr. Dorothee Ritz, Mitglied der Geschäftsführung Microsoft Deutschland, Herr Prof. Dr. Dr. h.c. mult. August-Wilhelm Scheer, Präsident der BITKOM und Vize Präsident des BDI sowie Herr Jochen Schmalholz, Head of Marketing Innovations der BMW Group. Uff!

Ich weiß ehrlich gesagt gar nicht ob es einen Livestream oder eine Aufzeichnung geben wird[die Orga meldet sich in den Kommentaren: es wird einen Livestream geben – vermutlich einfach die Website checken], wer aber meine Angstschweißperlen einzeln abzählen will, kann ja am Mittwoch den 16. März einfach vorbei kommen.

* * *

Und noch ne Ankündigung:

Für die re:publica habe ich auch schon eine Zusage. Da werde ich einen Talk halten über – na was? – den Kontrollverlust. Insgesamt schwebt mir vor, mal eine kohärente Thesensammlung zum Kontrollverlust vorzulegen. Endlich! Außerdem wieder dabei: Twitterlesung! Auch da wollen wir uns noch was spezielles ausdenken. Anregungen bitte in die Kommentare.


16 Gedanken zu “Sowas alles

  1. warum wird hier moderiert? ich dachte daten müssen einen flow haben und dürfen von niemandem kontrolliert und gebremst werden?

  2. ich schalte nur erstkommentatoren frei. danach kannste wie du lustig bist. alles eine frage der zeit mich mit troll-horden auseinander zu setzen.

  3. ich arbeite hier an der Uni Köln (hab aber mit dem WBD nichts zu tun, da Naturwissenschaftler) und soweit ich weiß, ist der Zugang zu dem Kongress *sehr* restriktiv, mit Bewerbungsverfahren und nur auf Einladung und so… man kann sich da wohl nicht einfach für anmelden und hin gehn… hätte mir gern das Panel angesehn, geht wohl aber leider nich. :/

  4. Natürlich sind auch Naturwissenschaftler auf dem Kongress herzlich willkommen, denn es geht ja nicht um reine BWL-Themen, zum Beispiel haben wir eine Interactive Session zum Thema ‚Complexity Science in Business‘ bei der Prof. Dr. Bernd Weber und Prof. Dr. Krause teilnehmen werden. Daher freuen wir uns über ein buntes Teilnehmerfeld! 🙂
    Leider können wir auch aus Kapazitätsgründen nicht alle Teilnehmer noch am Kongresstag akkreditieren- aber es wird einen Livestream von Panel ‚Modern Communication‘ geben! Damit auch alle die leider nicht am Kongress selber teilnehmen können, die Diskussion mitverfolgen! Zudem können alle und vorab (Video)Fragen schicken die wir dann einbinden möchten!

  5. Good news, everyone: Es wird einen Livestream geben.
    Einfach ohne Ticket vorbeikommen wird in der Tat jedoch schwierig. Aber der Stream ist dann ja auch in Köln zu sehen.
    (Ich habe mit dem Kongress zu tun.)

  6. was ich mich spätestens seit eurem letzten Podcast frage: Ist es denn in dieser so modernen Zeit nicht möglich, eine schlichte Aufnahme mit einem zumutbaren Geldbetrag hinzukriegen?

    Wundert irgendwie schon, was man da anscheinend für Beträge hinblättern muss, um einfach nur Sprache aufzuzeichnen.

  7. Kommt das nur mir so vor, das die Beträge noch nicht genannt wurden?

    @Stov: Gerade das _einfach_nur_Sprache ist eben ein Fehlschluß, Sprach so aufzunehmen, das es wieder nach Sprache klingt, ist das schwierigste.

    Aber heutzutage sollt man dieseits von 500€ rauskommen (wenn man den Computer schon hat).

  8. Philip Engstrand – wir haben erst nach dem Podcast ernsthaft angefangen uns eine Einkaufsliste zusammenzustellen. Derzeit sieht es aber so aus, als ob wir die 500 Euromarke locker reißen werden. Wir werden auf jedenfall bis zum nächsten Podcast eine ausführlich kommentierte und begründete Einkaufsliste vorlegen, sowie einen Spendendump.

  9. Auf diese kommentierte und begründete Einkaufsliste freue ich mich jetzt schon! Wann wird sie ungefähr online gestellt??

  10. 150E Micro
    150E Audiointerface
    100E Kopfhörer
    50E stativ + 2 Kabel
    SW: Audacity

    und da ist noch Luft drin.

  11. Philip Engstrand – wir können uns zwar sicher kein metaebene-equipmentleistern aber so sehr wollten wir dann doch nicht zurückfallen. zwei headsets und mixer dazwischen sollten es schon sein. aber wie gesagt: abwarten. Wir weden das alles ausführlich verbloggen.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.