Sonntagsbrötchen

Nach dem Aufstehen zum Bäcker und Brötchen holen, allerlei Leckerein aus dem Kühlschrank nehmen, Tisch decken während die Eier kochen. Der Latte Macchiato ist auch schon fast fertig. Hmmmmm.

Ach ja, das warn noch Zeiten damals.


5 Gedanken zu “Sonntagsbrötchen

  1. fiese lüge! du bist garnich wach. denn heute ist sonntag, es ist 7:13, und du bist nich wach! das werd ich gleich mal ändern. bis dahin.

  2. ach komm, fick die scheisse fett. ich meine rock die scheisse fett. also fock die reisse schett, un scheck das mal aus hier, bei uns im barrio was da alles geht: loewe10 at WMF

  3. alter hast du den post dickdreist gestern abend gemacht und die zeit vorgedreht als ob das so aussieht als ob du sonntags früh aufstehen würdest oder was? es ist jetzt der 28.8. um 7:16!!! oder hast du ne zeitmaschine?

  4. voll noch am pennen der latzer um 7:20. auf auf das korn muss von feld geholt werden, die vögel zwitschern schon!

  5. Liebe aufgeregte Fangemeinde,

    Jaja, es tut mir leid, es stimmt. Ihr habt mich ertappt. Mein Name ist gar nicht Robbie Williams und ich bin auch keine 25 mehr, stattdessen habe ich Frau und Kinder und heiße Horst Eggenbrecht.
    Ansonsten aber: Anhand meiner Logstats, sehe ich, ihr seid ja Londoner. Tja, da isses eben ne Stunde früher, wa? So ne dumme Geschichte mit die Zeitverschiebung, aber auch. Also, dann: guten Appetit!

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.