Aufmerksamkeit

ist rar. Genauso meine Muße über philosophische Themen zu schreiben. Ich gelobe mich zu bessern.

So lange aber, ist die Aufmerksamkeit meiner philosophisch interessierten Leserschaft besser beim hervorragenden Philosophieblog des Herrn Allmann aufgehoben, der so ziemlich genau das macht, was ich mir immer vorgenommen habe: aus einer subjektiven, oft gar persönlichen aber nichtsdestotrotz informierten Schreibe heraus, philosophische Themen originell aufzubereiten.

(Ich weiß, einige meiner Leser haben ihn längst entdeckt und lesen dort schon fleißig mit. Aber sicher noch nicht genug.)


2 Gedanken zu “Aufmerksamkeit

  1. Ja, es gibt manchmal Vorsätze, die man am Äußeren eines Weblogs nicht ablesen kann; und Gründe, warum mancher Vorsatz nicht realisiert wird. Trivial eigentlich.

    Planst du eigentlich noch das Philosophie-Blogger-Treffen?

  2. ja. es ist schlimm.

    An das Treffen musste ich schon nochmal denken. Lust hätte ich eigentlich schon. Aber, naja, siehe oben.

    (Ich bin aber auch sooo faul geworden…)

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.