Blödenausweis

Neulich auf dem Bahnsteig. Mein Freund verstieg sich in die Forderung, es müsse einen Blödenausweis geben, damit man die Blöden auf den ersten Blick erkennen kann. Ich war geschockt. Eine so offene Stigmatisierung einer Randgruppe, egal was ich von ihr halte, verstieß eindeutig gegen all meine demokratischen Reflexe. Ich widersprach heftig. Nein, beruhigte er mich. Man müsse die Blöden dazu bringen, den Blödenausweis freiwillig mit sich herumzutragen. Wie so etwas funktionieren solle, fragte ich irritiert. Bevor er antworten konnte, fuhr die Bahn ein. Als wir einstiegen zählten wir sechs Bildzeitungsleser.


3 Gedanken zu “Blödenausweis

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.