FAZ

Ich schreibe jetzt drüben für die FAZ ein Blog. Es heißt CTRL-Verlust und beschäftigt sich mit – vor allem meinem – digitalen Alltag und reflektiert das Leben eines Netzbewohners. Es wird wohl eher theoretisch als persönlich, also wie hier.

Es war ja eh mein Thema, das alles, deswegen wird es hier mit Sicherheit ruhiger, ich hoffe aber nicht tot. Denn ab und zu brauch ich es sicher auch mal schnell und schmutzig und thematisch grenzwertig! Ha!

(Ja, ich bekomme genug Geld, nein, ich sitze nicht mit Fonsi im Büro, ja, ich habe meine Seele verkauft, nein, ich würde sie nicht an jeden verkaufen.)


13 Gedanken zu “FAZ

  1. Na dann mal viel Spaß. =)

    (Ja, ich lese die FAZ auch als Printerzeugnis, nein, ich bin nicht altmodisch.)

  2. links reden und am rechten fleck kassieren. sie nennen es arbeit.

  3. ach je, das war’s schon? kein shitstorm? nur ein müder westernwold? vielleicht sollt ich mal den diekmann fragen…

  4. Is doch prima und ich gönne es Dir.
    Nur: Die Blogpositionierung klingt ein bißchen arg (so als hättest Du einen an der Murmel), aber muss wohl so sein.

  5. Freu mich für dich. Hoffe dass du den dort lesenden Nicht-Geeks das Netz und deren Bedeutung für die Gesellschaft näherbringen kannst.
    Reisserische und von wenig Sachkenntnis geprägte Artikel a la „Google will die Weltherrschaft“ braucht so langsam keiner mehr. Technologie-Paranoia gibts hier leider schon genug..

    Viel Erfolg und lass dir den Ruhm nicht zu Kopf steigen 😉

    Gruss, smeiko

  6. Ich fordere hiermit einen angemessenen Anteil Ihrer Einnahmen, Herr Pr0! Immerhin schenke verkaufe ich Ihnen einen Teil meiner Aufmerksamkeit und Kreativität.

    Nur dann räume ich Ihnen zusätzlich – und darüber hinaus gratis – das Recht ein, mich „Schirrmacher“ oder alternative „Keese“ zu nennen. Sollten Sie auf dieses angemessene Angebot nicht eingehen, werde ich Sie in angemessener Reaktion fortan mit den Worten „Sie Google“ anreden.

    PS: Toller erster Beitrag im FAZ-Blog. Du lässt mein Datenschutzweltbild beben.

  7. Du kannst Deine Seele gar nicht an die FAZ verkauft haben. Schließlich hattest du sie ja schon an Google & Co. verschenkt.

  8. In der URL ist leider ein kleiner Buchstabendreher: […] blogs/crtl-verlust/ […]

    aber das dürfte nur sehr wenigen auffallen.

  9. ich bin wahrscheinlich nicht der erste, dem auffällt, dass die faz-url CRTL (statt CTRL) enthält, oder? und kann man das vielleicht noch ändern, bitte?

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.